Mit Opfern Gegen Internet-Sperren

Wir werden immer wieder gewahr, dass unser Name Leute von der Mitarbeit abschreckt. Viele Leute scheinen zu denken: “Ich bin ja kein Opfer, da kann ich doch gar nicht mitmachen!”

Dazu sollten Wir vielleicht ein wenig aus der Geschichte des Vereins berichten: Als der Verein in der Gründungsphase war, brauchten wir einen Namen, die erste Idee war: “MissbrauchsBetroffene Gegen InternetSperren”, Missbrauchsbetroffene sind eben auch Menschen, die vom Missbrauch und seinen Folgen betroffen sind. Man kann auch als naher Angehöriger, Partner und Freund durch diesen Missbrauch an einer nahen Person betroffen sein.

MBGIS spricht sich als Abkürzung aber leider nicht so flüssig aus. Das nächstliegende war dann halt “MissbrauchsOpfer Gegen InternetSperren”; kurz MOGIS. Mit diesem Namen sind ja jetzt in sehr kurzer Zeit relativ präsent geworden. Der Makels des Namens hängt uns aber ein bischen an.

Deswegen möchten wir auch darauf hinweisen, dass man MOGIS durchaus auch als “Mit Opfern Gegen Internet-Sperren” lesen kann. Wir sind also deutlich inklusiver als viele Menschen denken mögen:)

Mehr dazu vielleicht auch im Artikel “Die Satzung ist nun online“.

viele liebe Grüße

Christian; Vorstand MOGIS

link to comment-section